Klima- und Energiemodellregion Unteres Traisental

2011
Klima- und Energiemodellregion Unteres Traisental
Kunde: 
ARGE Kraftwerk Unteres Traisental
Projekttyp DE: 
Klima- und Energiemodellregion
Land: 
Niederösterreich
Laufzeit: 
2011 - 2012
  • Erhebung des „Ist-Zustandes“ und Analyse der Potentiale
  • Studien zum Ausbau der Wasserkraft
  • Erstellung eines regionalen Energiekonzeptes
  • Maßnahmen zur Förderung der Bewusstseinsbildung  in der Region
  • Aufzeigen der Fördermöglichkeiten

Die Region Unteres Traisental stellt die Verbindung von Alpenvorland und Donauraum dar und ist durch den heute frei fließenden Traisenfluß mit seinen zwei Werkskanälen charakterisiert. Diese sind auch prägend für die Region als Kultur- und Industrielandschaft. Auf Grund der vorhandenen Wasserkraft gilt das Untere Traisental seit jeher als Industriestandort.

Ziel der Klima- und Energiemodellregion ist die optimale energetische Nutzung aller erneuerbaren Energien, jedoch insbesondere der Wasserkraft, die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen an den vorhandenen Kleinkraftwerken im Rahmen eines regionalen Energiekonzeptes.

Auf dieser Grundlage soll die Wasserkraft entlang der Traisen mit Modellwirkung forciert, ein Kompetenzzentrum geschaffen und Bewusstseinsbildung gefördert werden, um die Vernetzung der regionalen Akteure und deren Potential zu fördern.

 

am Bild von li nach re: Alexander Simader, Ing. Kurt Merkl (GF der ARGE Unteres Traisental und stellvertretender Obmann des Wehrverbandes Herzogenburg), Abt Ulrich Mauterer, KR Dir. Dieter Lutz (Obmann des Wehrverbandes Herzogenburg)

 

© Foto: Hans Ringhofer