Energieaudits & Managementsysteme

Energieaudits gem. EEffG 2014 / ISO 16247

Energie – und Umweltmanagementsysteme gem. ISO 14001 / ISO 50001
 
Was bringt das Energieeffizienzgesetz 2014?
Mit 1. Jänner 2015 ist das neue Energieeffizienzgesetz des Bundes in Kraft getreten. Damit wird das Thema Energiesparen bzw. Energieanalyse durch den Gesetzgeber in den Vordergrund gerückt. Das primäre Ziel ist die Steigerung von Energieeffizienzmaßnahmen. Bis 2020 soll eine Energieeffizienzverbesserung in Höhe von 20 % erreicht werden. Neben der Energieersparnis können dabei auch erhebliche Kosteneinsparpotentiale realisiert werden.
 
Ziel des EEG ist es bis Ende 2020 …
die Effizienz der Energienutzung durch Unternehmen und Haushalte in Österreich bundeseinheitlich kosteneffizient zu steigern,
die Nachfrage nach Energiedienstleistungen und anderen Energieeffizienzmaßnahmen zu stärken sowie die Rahmenbedingungen für die Qualität von Energiedienstleistungen bundeseinheitlich festzulegen,
Energielieferanten zur Verbesserung der Endenergieeffizienz zu verhalten,
über die Forcierung der Energieeffizienz

    • den Energieverbrauch und die Energieeinfuhr zu senken und somit die Versorgungssicherheit zu verbessern,
    • die Nachfrage nach Atomenergie zurückzudrängen,
    • unter expliziten Bezug auf die verbindlichen Zielvorgaben des unionsrechtlichen Klima- und Energiepakets für Österreich den Anteil erneuerbarer Energieträger am energetischen Endverbrauch zu erhöhen und den Ausstoß klimaschädlicher Emissionen kostenwirksam zu reduzieren,
    • den Umstieg auf eine energieeffizientere Wirtschaft voranzutreiben, technologische Innovationen zu beschleunigen sowie die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Industrie durch sinkenden Energieverbrauch zu verbessern

Wer ist vom Energieeffizienzgesetz betroffen?

Es werden „große“ privatrechtlich organisierte und auf Dauer angelegte Organisationen selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit zur Durchführung eines Energieaudits in regelmäßigen Abständen oder (als Alternative) zur Einführung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems verpflichtet. (§ 9 Abs. 1,2)

Per Definition sind „große Unternehmen“ Unternehmen, die mehr als 249 MitarbeiterInnen und einem Umsatz über € 50 Mio. pro Jahr oder eine Bilanzsumme über € 43 Mio. pro Jahr aufweisen.

 

Was sind die Umsetzungsverpflichtungen für GroSSE UntERNEHMEN?

  • Meldepflicht des Unternehmens an die nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle
  • Durchführung von externen Energieaudits bis spätestens 30.11.2015 und danach im Abstand von max. 4 Jahren
  • oder Einführung eines Energiemanagementsystems (nach ISO 50001 oder EN 16001)
  • oder Implementierung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 oder eines gleichwertigen innerstaatlich anerkannten Systems

 

Was muss an die nationale Monitoringstelle gemeldet werden?

  • Bei der Durchführung des Energieaudits durch einen registrierten Energiedienstleister (Berater, Energieauditor) ist dieser verpflichtet über Inhalte und Ergebnisse des Energieaudits an die Monitoringstelle zu berichten
  • Bei der Alternativvariante zur Umsetzung und Aufrechterhaltung von Energie- oder Umweltmanagementsystemen meldet das Unternehmen das angewandte anerkannte Managementsystem sowie die Aufrechterhaltung an die Monitoringstelle

 

Welche Strafbestimmungen sind für GROSSE Unternehmen relevant?

Für die Nichteinhaltung des Gesetzes, sieht der Gesetzgeber Strafen (abhängig vom Tatbestand) in der Höhe von bis zu € 20.000,- vor (§ 31 – Verfassungsbestimmungen).

Was leisten wir für Sie?

  • Energieaudits für Große Unternehmen gem. EN 16247-1
  • Managementsysteme gem. ISO 50001 und ISO 14001
  • Energieberatungen für KMUs, Hotellerie und Gastronomie
  • Konzeptionelle Entwicklungsstrategien
  • Optimierung der Maßnahmen zur Erreichung der gesetzlich vorgeschriebenen Einsparungen im gewerblichen / industriellen Bereich und im Privaten Bereich
  • Energieausweise
  • Planungen Biomasse, PV, Solarthermie, Wasserkraft, Windkraft, LED, Straßenbeleuchtung
  • Aus- und Weiterbildungen – Schulungen / Kurse für: Unternehmen / Gemeindepersonal / Energiebeauftragen
  • Unternehmensberatung für EVUs (EEffG-Consulting, Maßnahmenliste, Anrechenbarkeiten etc)
  • Ausschreibungen gem. BGBl. I Nr. 72/2014 für EVUs
  • Forschungsaufträge gem. EEffG
  • CO2-Freistellung für EVUs / Gemeinden / Unternehmen

Ihre kompetenten Ansprechpartner bei Interesse und Fragen zu
Energie-Audits & Monitoring-Systemen:

 

Birgit Gräll

Hannes Stelzhammer

Christoph Stenzel

 

 

 

Druckversion des Produktblattes