Biomasse

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00721ad/lofi/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Wir planen Ihre Lösung zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe! Vom Nahwärme-Mikronetz bis zur Fernwärmelösung entwickeln wir Ihr maßgeschneidertes Projekt zur Wärmeversorgung mit Biomasse und Abwärme.

Je nach Standort und Rahmenbedingungen übernehmen wir auch den Anlagenbetrieb.

Wenn Sie eine Versorgung mit ökologischer Heiz-Energie aus regenerativer, regionaler Biomasse planen, so erledigen wir für Sie:

  • Wirtschaftlichkeitsberechnung

  • Entwurfs-, Einreich- und, Ausführungsplanung

  • Projektkalkulation, Entwickeln der Wärmeverträge und Verhandlung mit Wärmekunden

  • Rohstoff-Lieferverträge mit Lieferanten in der Umgebung

  • Behördenabwicklung

  • Förderungsmanagement

  • Vertragsgestaltung, Ausschreibung und Vergabe

  • örtliche Bauaufsicht

  • Inbetriebnahme

  • Finanzierung und Betrieb

  • Öffentlichkeitsarbeit

 

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

Hannes Stelzhammer

 

Unsere Referenzen im Bereich Biomasse-Planungen:

Nahwärme Kirchberg / Wagram

bähhä
2013
Nahwärme Kirchberg / Wagram
Kunde: 
Marktgemeinde Kirchberg/Wagram
Projektleitung: 
Hannes Stelzhammer
Email Adresse: 
hannes.stelzhammer@energy-changes.com
  • Entwurfsplanung
  • Einreichplanung
  • Analyse des Biomassepotentials
  • Wirtschaftlichkeitsberechunung
  • Betreibersuche
  • Angebotseinholung
    • Leistungsverzeichnis
    • Angebotsbedingungen
    • Vergabeempfehlung
  • Förderungsmanagement
  • Bauaufsicht & Controlling

ENERGY CHANGES plant für die Marktgemeinde Kirchberg/Wagram die Versorgung mit umwelt­freundlicher Heiz-Energie aus regionaler Biomasse.

Hierfür galt es ein komplettes Nahwärmenetz mit dazugehörigem Heizwerk und 400 kW Biomassekessel zu entwerfen und vollkommen in das Landschaftsbild zu integrieren.

Zusätzlich kann durch die Auswahl regionaler Hackgut-Lieferanten die volle Wertschöpfung des Projektes in der Region gehalten werden.

Biomasse bei KIKA in Wr. Neustadt

2012
Biomasse bei KIKA in Wr. Neustadt
Kunde: 
kika Möbelhandels Ges.m.b.H.
Projektleitung: 
Hannes Stelzhammer
Email Adresse: 
hannes.stelzhammer@energy-changes.com
  • Technische Planung
  • Wirtschaftliche Planung
  • Förderungsmanagement
  • Angebotseinholung
  • Leistungsverzeichnis
  • Angebotsbedingungen
  • Vergabeempfehlung
  • Vertragsverhandlungen mit regionalen Biomasseproduzenten

 

Mit dem neuen Biomasseheizwerk forciert KIKA den Klimaschutz und wechselt in der Filiale Wr.Neustadt auf 100 % erneuerbare Energie.

Mit dieser Planung hat Energy Changes bewiesen, dass umweltfreundliche Heizungsanlagen auch unter baulich schwierigen Voraussetzungen realisierbar sind.

Denn wegen des beschränkten Platzangebotes musste der Hackgutbunkerim zweiten Obergeschoß errichtet und zur Befüllung eigens ein komplexes Fördersystem entwickelt werden.

Biomasse

Wir planen Ihre Lösung zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe! Vom Nahwärme-Mikronetz bis zur Fernwärmelösung entwickeln wir Ihr maßgeschneidertes Projekt zur Wärmeversorgung mit Biomasse und Abwärme.

Je nach Standort und Rahmenbedingungen übernehmen wir auch den Anlagenbetrieb.

Wenn Sie eine Versorgung mit ökologischer Heiz-Energie aus regenerativer, regionaler Biomasse planen, so erledigen wir für Sie:

  • Wirtschaftlichkeitsberechnung

  • Entwurfs-, Einreich- und, Ausführungsplanung

Projektentwicklung Nahwärme Kirchstetten

Projektentwicklung Nahwärme Kirchstetten
Kunde: 
Marktgemeinde Kirchstetten
Projekttyp DE: 
Projektentwicklung
Land: 
Niederösterreich
  • Entwicklung eines Konzeptes zur lokalen Wärmeversorgung
  • Bewertung des Potentials an Biomasse-Nutzbarkeit
  • Wirtschaftliche Kalkulation
  • Entwicklung eines Versorgungskonzeptes
  • Vertragsverhandlungen

Energy Changes wurde von der Gemeinde Kirchstetten mit der Konzeptionierung einer Biomasseanlage beauftragt und projektierte eine installierte Leistung von 600kW.

Projektentwicklung Fernwärme Neulengbach

2012
Projektentwicklung Fernwärme Neulengbach
Kunde: 
Gemeinde Neulengbach
Projekttyp DE: 
Projektentwicklung
Projektleitung: 
Markus Hofbauer
Email Adresse: 
markus.hofbauer@energy-changes.com
Land: 
Niederösterreich
  • Entwicklung eines lokalen Biomasse - Versorgungs - Konzeptes
  • Bewertung des Potentials an Biomasse-Nutzbarkeit
  • wirtschaftliche Kalkulation
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Wärmeversorgung
  • Vertragsverhandlungen zur Wärmeversorgung

 

Anfang der 90er Jahre hat die Stadtgemeinde Neulengbach begonnen, die Bevölkerung zur verstärkten Nutzung von erneuerbarer Energie zu bewegen. Heute nutzt die niederösterreichische Gemeinde Biomasse aus den umliegenden Wäldern um in den Gemeindegebäuden für klimaschonende und kostengünstige Wärme zu sorgen.

 

Projektentwicklung Nahwärme Herzogenburg aus industrieller Abwärme

2012
Projektentwicklung Nahwärme Herzogenburg aus industrieller Abwärme
Kunde: 
Stadtgemeinde Herzogenburg
Projekttyp DE: 
Projektentwicklung Nahwärme
Land: 
Niederösterreich
  • Ermittlung des Wärmebedarfs in der Stadt
  • Erstellung der Machbarkeit zur Auskopplung von industrieller Abwärme bei Georg Fischer
  • Aufstellen eines Projektträgers samt aller Verträge
  • Konzept für die Wärmeverteilung
  • Konzept für den Bedarf von Spitzenwärme bzw. die Ausfallsreserven
  • Vergleichen der potentiellen Anbieter für den Betrieb der Wärmeversorgung
  • Bürgerbeteiligungsmodell

 

Energy Changes wurde von der Stadtgemeinde Herzogenburg mit der Projektentwicklung einer lokalen Nahwärmeversorgung beauftragt. Darin sollte die Nutzung der industriellen Abwärme aus Herzogenburger Industriebetrieben berücksichtigt werden. Neben der Ermittlung des Wärmebedarfs in der Stadt, insbesondere in der kommunalen Gebäuden und den Bewohnern im Stadtkern, war vorallem die Machbarkeit der Wärmeauskopplung aus Industriebetrieben zu erarbeiten.

Einsatz von Biomasse bei KIKA Feldbach

Einsatz von Biomasse bei KIKA Feldbach
Kunde: 
KIKA
Projekttyp DE: 
Planung, Biomasse - Nahwärmeanlage
  • technischen Planungsarbeiten
  • wirtschaftlichen Planungsarbeiten
  • Durchführung des Ausschreibungsverfahrens
  • Vertragsverhandlungen mit regionalen Biomasseproduzenten

 

Mit dem neuen Biomasseheizwerk forciert KIKA den Klimaschutz und wechselt in der Filiale Feldbach von der in die Jahre gekommenen Ölheitzung auf 100% erneuerbare Energie. Damit erreichen wird eine höhere Unabhängigkeit vom internationalen Energiemarkt und eine höhere Versorgungssicherheit erreicht, was ökologisch und wirtschaftlich eine gute Entscheidung ist.

Heizberechnung und Marktpreiskalkulation einer kommunalen Biomassenahwärmenutzung

Heizberechnung und Marktpreiskalkulation
2010
www.grafenwoerth.at
Heizberechnung und Marktpreiskalkulation einer kommunalen Biomassenahwärmenutzung
Kunde: 
Gemeinde Grafenwörth
Projekttyp DE: 
Energiekonzept
Land: 
Österreich
Laufzeit: 
2010
  • Ermittlung des Heizwärmebedarfs der Gebäude
  • Ermittlung des Warmwasserbedarfs der Gebäude
  • Aufzeigen von Fördermöglichkeiten
  • Vorprojektierung eines Biomassekessels

In der niederösterreichischen Gemeinde Grafenwörth wurden einerseits öffentliche Gebäude, darunter das Gemeindeamt und die Feuerwehr, und andererseits mehrgeschoßige Wohnhäuser sowie ein Altenwohnheim in einem kommunalen Nahwärmeversorgungsnetz mit Biogas zusammengeschlossen.

Biomassewerk

Vergleich der Lichtstärke zwischen CFLs und herkömmlichen Glühlampen
2009
www.stefe.sk
Biomassewerk
Kunde: 
Stefe SK (E-Steiermark)
Projekttyp DE: 
Projektentwicklung
Land: 
Rimavská Sobota Slowakei
  • Projektentwicklung
  • Technische Planung
  • Einreichen der Baugenehmigung
  • Ausschreiben des Antrags auf EU-Förderungen

Energy Changes begleitete den Auftraggeber bei der Realisierung des Baus eines Biomasseheizwerks mit einer thermischen Leistung von 5+2 MW. 2009 wurde das Projekt an die Firma Stefe SK verkauft und das Bauvorhaben auf ein Biomasseheizwerk mit 5MW thermischer und BHKW mit 1,6MW elektrischer Leistung ausgeweitet. Zur Erteilung der endgültigen Baubewilligung kam es schließlich 2010. Parallel dazu wurde eine eigene Firma entwickelt – „Energy Changes Biomass“.

Syndicate content