EnergyManagement

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00721ad/lofi/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle eingerichtet!

Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle eingerichtet!

Die gemäß Energieeffizienzgesetz auszuschreibende Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle wurde nach Abschluss des Vergabeverfahrens an den Bestbieter, die Österreichische Energieagentur vergeben. Damit ist gemäß den Vorgaben der EU-Energieeffizienz-Richtlinie und des Energieeffizienzgesetzes eine geeignete Stelle beauftragt, die notwendigen Aufgaben der Bewertung von Effizienzmaßnahmen sowie des Monitorings durchzuführen.

Auch in Energiefragen die Nummer 1

Auch in Energiefragen die Nummer 1

Durch das Bundes-Energieeffizienzgesetz (EEffG) werden von Bellaflora Maßnahmen zur Energieeinsparung gefordert. Die dafür geeigneten Methoden und die jeweiligen Möglichkeiten werden derzeit von Energy Changes erhoben.

1. KEM Fachveranstaltung 2015

1. KEM Fachveranstaltung 2015

Die Arbeitsgemeinschaft denkstatt / Energy Changes organisierte am 22. & 23. April die erste Fachveranstaltung der Klima- und Energie-Modellregionen für das Jahr 2015.

Diesmal war uns das Prämonstratenser Stift Schlägl – in der KEM Donau-Böhmerwald – zwei Tage lang Heimat. In 5 Räumen veranstalteten wir einen Messebetrieb mit insgesamt 35 referierenden und ausstellenden ExpertInnen zu den Themen:

Energieeffizienz ist das Gebot der Stunde!

Energieeffizienz ist das Gebot der Stunde!

Die Umsetzung des 2014 vom Nationalrat beschlossenen EEffG hat begonnen. Auf Grund unserer jahrelangen Erfahrung im Energie-Effizienz-Bereich auditiert Energy Changes die Energiesituation zahlreicher heimischer Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen. Wir suchen Partner um für unsere Kunden zeitnah vorhandene Potentiale zu optimieren, Maßnahmen zu planen und die Erfolge dokumentieren zu können.

 

Verpflichtungen großer Unternehmen

5 Mio. Euro für Best-practice Sanierungen!

5 Mio. Euro für Best-practice Sanierungen!

Auch 2015 stehen wieder Fördermittel für Maßnahmen, zur Verbesserung des Wärmeschutzes von Gebäuden, zur Verfügung. Die Förderung für Sanierungen beträgt bis zu 30 Prozent der förderfähigen Kosten. Es gibt auch einen Zuschlag für den Einbau von Holzfenstern oder die Verwendung von ökologischen Baustoffen. Das Förder­programm „Mustersanierung“ des Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Umweltministerium läuft ab sofort bis 23.10.2015!

 

Bürgerbeteiligung zahlt (sich) aus?

Bürgerbeteiligung zahlt (sich) aus?

Einen richtigen Run löste das Bürgerbeteiligungsmodell zur Finanzierung des Projektes „Energieautarker Kindergarten“ im Jahr 2012 in der Gemeinde Kirchham aus. Die 36 Energiebausteine zu je 500 Euro waren innerhalb von 90 Minuten verkauft. Die Bürger haben damit eine bereits installierte Photovoltaik-Anlage auf der Turnhalle finanziert. Mittlerweile konnten sich die „StromproduzentInnen“ über die dritte Auszahlung freuen.

Zukunftsgerechte Infrastrukturplanung für Elektromobilität

 Zukunftsgerechte Infrastrukturplanung für Elektromobilität

Energie- und Mobilitätswende müssen gemeinsam angepackt werden. Energy Changes stellt sich dieser Herausforderung und schult seine MitarbeitereInnen umfassend!

Auf dem Weg zur Energieeffizienz!

Auf dem Weg zur Energieeffizienz!

Mit dem Energieeffizienzgesetz (EEffG) werden auch von der ASFINAG Maßnahmen zur Energieeinsparung gefordert. Die dafür geeigneten Methoden und die jeweiligen Möglichkeiten werden derzeit von Energy Changes erhoben.

Energieeffizienz &-Versorgung aus einer Hand!

Energieeffizienz &-Versorgung aus einer Hand!

Rund 40 % des europäischen Energieverbrauchs gehen derzeit in die Gebäude (Heizung, Kühlen etc.). In diesem Bereich liegen erfahrungsgemäß große Einspar- und Effizienzpotenziale. Ohne deren Nutzung wird die Erreichung von Klimaschutzzielen (Kyoto, 2%-Ziel, 20-20-20-Ziel der EU,...) nicht möglich sein.

Energy Changes zieht ins Zentrum!

Energy Changes zieht ins Zentrum!

Am Montag 26. Jänner 2015 übersiedeln die traismaurer KollegInnen in das ehemalige „Scherzerhaus“. Die Liegenschaft im historischen Stadtzentrum wurde einer kompletten thermischen Sanierung unterzogen, mit deren Planungsarbeiten Energy Changes maßgebend betraut war.

Zudem bezieht im seleben Haus auch die Klima- & Energie-Modellregion Unteres Traisental ihr Büro. Dadurch avansiert unser Standort zum „KEM-Zentrum“ und ist die erste Anlaufstelle und Drehscheibe für sämtliche Fragen zur Erneuerbaren Energie, Energieeffizienz und Energieberatung in der Region.

Syndicate content