EnergyManagement

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00721ad/lofi/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Energieeffizient für Jedermann- und Frau

Energieeffizient für Jedermann- und Frau

Energy Changes ist mit sieben gelisteten Auditoren einer der führenden Anbieter von Energieaudits gemäß Bundes-Energieeffizienzgesetz 2014 (EEffG). Das Energieeffizienzgesetz unterscheidet die Bereiche Gebäude, Prozesse und Transport. Jene Bereiche, deren Anteil am Gesamtenergieverbrauch des Betriebs höher als 10% ist, müssen im Audit berücksichtigt werden. Zu unseren Audit-Kunden gehören auch immer mehr große Unternehmen aus dem Baugewerbe und gemeinnützigen Wohnbau.

Kremser Schulklima Qualitätsklasse 1

Kremser Schulklima Qualitätsklasse 1

"Klimaschulen" ist ein relativ neues Förderprogramm des Klima- und Energiefonds, welches sich speziell an  Schulen aus Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) richtet. Ziel des Programms „Klimaschulen“ ist es, Projekte mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen, die das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen. Es zielt auf die möglichst intensive und insbesondere auch langfristige Sensibilisierung von SchülerInnen sowie LehrerInnen und DirektorInnen für die nachhaltige Auseinandersetzung mit Klima- und Energiefragen ab.

 

Fascilitäres Ausschreibungsverfahren in Böheimkirchen

Fascilitäres Ausschreibungsverfahren in Böheimkirchen

Mit der Realisierung des neuen Bürgerzentrums und der Sanierung des alten Rathauses steht eines der größten Projekte der Gemeinde unmittelbar vor der Realisierung: In einem aufwendigen zweistufigen Vergabeverfahren erhielt das international tätige Bauunternehmen Porr als Generalunternehmen den Zuschlag. Dabei wurde von Energy Changes besonderes Augenmerk auf die „Facilität“ des Ausschreibungsverfahrens – also die Optimierung der künftigen Betriebskosten und des NutzerInnen-Verhalten – gelegt.

 

Mobilität mit Zukunft

Mobilität mit Zukunft

Unter dem Motto „Mobil in Stadt und Land“ verleiht der VCÖ den diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis in Kooperation mit dem bmvit, dem BMLFUW und den ÖBB. Machen auch Sie beim 25. VCÖ-Mobilitätspreis mit. Informationen und Einreichunterlagen finden Sie hier.  

Beispiele für Projekte, die Städte, Gemeinden und Gebietskörperschaften einreichen können:

Vernetzung auf allen Ebenen!

Vernetzung auf allen Ebenen!

Die Zusammenhänge zwischen Klimaschutztourismus, Regionalmarken, Mobilität und BürgerInnenbeteiligung standen auf dem Programm der 1. KEM-Fachveranstaltung 2016 im „Biosphärenpark Großes Walsertal“. Dabei stand für die Klima- und Energie-ModellregionsmanagerInnen nicht zuletzt die Vernetzung mit Wirtschaft, Wissenschaft, Gemeinden sowie deutschen KollegInnen aus den 100% Erneuerbare Energieregionen im Zentrum.

Miteinander von Gewässerschutz und Wasserkraft!

Miteinander von Gewässerschutz und Wasserkraft!

Dem Ziel die Fischdurchgängigkeit der Traisen herzustellen, ist die „ARGE Wasserkraftwerke Unteres Traisental“ in der KEM einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Drei Fischaufstiegshilfen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund zwei Mio. Euro wurden fertiggestellt: Altmannsdorf, Spratzern und Wolfswinkel. Für diese anspruchsvollen Projekte übernahm Energy Changes die Abwicklung des Förderungsmanagements.

Wenn die Straßenbeleuchtung mitdenkt

Wenn die Straßenbeleuchtung mitdenkt

Die beiden vom Klima- und Energiefonds unterstützten Projekte SIRIUS und Sirius+, zeigen auf, wie die öffentliche Beleuchtung durch verkehrsadaptive Steuerung noch energieeffizienter betrieben werden kann.

 

EU-Projekt SEFIPA

EU-Projekt SEFIPA

Mit 16. März startete das ambitionierte EU-Projekt „Sustainable Energy Financing Platform in Austria“ (SEFIPA). Das Konsortium aus Energy Changes und der ÖGUT arbeiten an einer nationalen Finanzierungsplattform für Energieeffizienzprojekte. Dabei gilt es, gemeinsam mit EntscheidungsträgerInnen, innovative Lösungen (Finanzierungsprodukte, regulative Maßnahmen, Informationskampagnen) zu entwickeln, um zusätzliche Investitionen in Nachhaltige Energien in Österreich anzuregen. Das Projekt läuft drei Jahre und wird von der Europäischen Kommission im Programm Horizon 2020 finanziert.

Aktiv für den Klimaschutz

Aktiv für den Klimaschutz

Die Fachjury des Klima- und Energiefonds hat vor Weihnachten das Konzept zur Einrichtung einer Klima- und Energie-Modellregion (KEM) der 5 östlichsten Gemeinden des Tullnerfeldes vollinhaltlich akzeptiert. Jetzt wurde der entsprechende Fördervertrag an die teilnehmenden Gemeinden übermittelt und es fand das Kick-Off-Meeting der ‚KEM Tullnerfeld OST‘ statt. Hier wurde von Vertretern der Gemeinden St.

Energieeffizienz zahlt sich doppelt aus

Energieeffizienz zahlt sich doppelt aus

Sie haben seit 01.01.2016 Energiemaßnahmen in Ihrem Betrieb oder Ihrer Gemeinde gesetzt, wie z.B. den Einbau von effizienteren Geräten, eine thermische Sanierung oder die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen? Dann können Sie diese Maßnahmen möglicherweise im Rahmen des Bundes-Energieeffizienzgesetzes (EEffG) lukrativ verkaufen!

 

Sehen Sie hier Beispiele für handelbare Effizienzmaßnahmen & mögliche Erlöse.

 

Syndicate content